Montag, 2. September 2013

Schätze vom Dachboden u. ein DIY

Hallo Ihr Lieben,
nachdem mein Töchterchen wieder abgereist ist u. wir fleißig auf dem Speicher aufgeräumt haben, kamen doch unglaubliche Dinge zum Vorschein. Viele Kartons waren noch von der Haushaltauflösung meines Vaters, die wir nun endlich einmal in Ruhe gesichtet haben!
Wir fanden wunderschöne alte Bücher, Schreibfedern, ein Monokel (glaube aber es heißt anders, komm aber nicht darauf), einen alten Rahmen , Porzellanfiguren sowie ein wunderschönes Ölgemälde, aber seht selbst:

                                          von diesem tollen Buch existieren mehrere Bände (Hauff)

ist es ein Monokel, oder? Man kann es auch als Brille benutzen
da machte doch "Schönschreiben" noch Spaß



sind sie nicht süß,  die standen immer bei meinem Vater auf dem Schreibtisch


diese tolle Ölgemälde ist von einem unbekannten Maler, konnte leider nicht im www herausfinden von wem, mein Vater wusste es auch nicht, stammt aber aus einer Galerie in Leipzig, die auch nicht mehr existiert! Es war sehr beschädigt und mein Vater hat es aufwendig restaurieren lassen.
Nun zu meinem DIY:
Man nehme. einen Rahmen, ein paar alte Postkarten, eine Schreibfeder, ein Monokel (oder so), ein paar gebundene Röschen, eine Klemme, FERTISCH! Ich weiß, die Idee ist nichts Neues, aber mir gefällt sie immer wieder ;-)))








Nun genug Bilderflut, ich wünsche Euch allen eine gute Woche u. danke fürs Vorbeischauen, freue mich über Jeden!
Das nächste Mal zeige ich Euch meine Flohmarktfunde!
liebe Grüße
Marion

Kommentare:

  1. Liebe Marion,
    das Buch ist ja toll und der Monokel oder wie auch immer, den finde ich auch super. Toll, was ihr da zutage gefördert habt! Was man manchmal doch für Schätze im eigenen Haus hat, ohne davon zu wissen... :-) Ich freue mich für Dich!

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marion,

    was für herrliche Schätze da oben auf dem Dachboden lagen. Im Bilderrahmen sehen die alten Dinge einfach toll aus.

    Viele liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marion,
    tolle Schätzchen habt ihr da gefunden und sie passen perfekt ins gute Stübchen ;-)))
    Viel Freude damit,
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marion,
    das sind Schätze, die Freude machen.
    Toll der Bilderrahmen. Das Gemälde ist
    toll. Hoffentlich hat es nicht gelitten
    auf dem Dachboden.
    Einen schönen Abend wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marion,
    ich stöber auch so gern auf dem Speicher rum - wenn dann noch so
    schöne Schätze zu finden sind... herrlich - das Andenken an deinen
    Vater bekommt sicher auch einen schönen Platz - auch ich hab so ein Andenken von meinem Vater - beim Ansehen werden Erinnerungen wach...

    liebe Grüße -

    Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marion
    Wow... das sind wirklich tolle Schätze! Von einem solchen Dachboden träume ich auch ;o)
    Danke auch für Deine lieben Kommentare auf meinem Blog.
    Ein wunderschönes und sonniges Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen