Sonntag, 27. Mai 2012

Der Samstagabend endete leider.....

nicht so gut ! Wir waren beim Schwager zum Grillfest eingeladen u. nachts auf dem Heimweg passierte es.
Ein Reh lief uns ins Auto, es gab so einen furchtbaren Knall, dass ich gedacht hab, das Auto fällt auseinander.
Zum Glück sind wir nicht zu schnell gefahren, das Spiegelglas ist noch ganz und der Blinker geht auch noch, aber einige kleine Dellen vom Aufprall sind zu sehen. Jedenfalls lag das Reh auf der anderen Fahrbahn und in dem Moment kamen auch dort einige Autos, ich schnell ausgestiegen und sie zum Anhalten gezwungen, wer weiß was sonst passiert wäre. Nach meinen Erklärungen sah man mich etwas verständnislos an........., das Reh war weg.
Wir haben es noch gesucht, aber nicht gefunden, daheim haben wir die Polizei informiert u. wurden heute morgen auf`s Revier gebeten zur Unfallaufnahme......ein Schaden von etwa 1500 Euro, aber zum Glück ist uns oder anderen Personen nichts passiert. Ich hoffe, als Tierfreund, natürlich auch das das Reh nur einen Schock bzw. einen kurzen K. O.-Schlag erlitten hat.

Muß ich alles erst einmal verdauen, wünsche Euch noch einen schönen Pfingstmontag!

Herzlichst möcht ich noch Angi als neue Leserin begrüßen!

demnächst wieder mehr, lg Marion

Kommentare:

  1. Ohh, liebe Marion,
    was für ein Schock. Ein Wildunfall kann ganz schön schlimm ausgehen. Zum Glück ist Euch nichts passiert. Und den Schaden am Auto kann man ja beheben. Das Reh tut mir leid. Hoffentlich geht es ihm auch gut.
    Ich wünsch dir noch einen schönen Pfingstmontag.
    Liebevolle Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marion, oh wie furchtbar! Solche Schäden sind ärgerlich, aber eben nicht zu verhindern. Ich fürchte man kann noch nicht mal eine Lehre daraus ziehen. Arme Marion, armes Reh!
    Liebe Grüße
    Mina

    AntwortenLöschen